Gleitschleifen

Gleitschleifentrennendes Verfahren zur Oberflächenbearbeitung

- vorrangig metallischen Werkstücke

- bearbeitenden Werkstücke werden mit Schleifkörpern (sogenannten Chips)

- und meist einem Zusatzmittel in wässriger Lösung als Schüttgut in einen Behälter gegeben

- Durch die oszillierende oder rotierende Bewegung des Arbeitsbehälters

- entsteht Relativbewegung zwischen Werkstück und Schleifkörper

- das trägt Material ab am Werkstück, insbesondere an dessen Kanten

 

Oberflächenbild, die Rauhigkeit, der Materialabtrag und die Entgratleistung lassen variieren

Gleitschleifen ist in der DIN 8589 festgehalten = Gleitspanen

Schleifprozess, sondern verfahrensabhängig auch ein Läppen oder Polieren stattfindet

 

Bearbeitungsziele: Entgraten, Kantenverrunden,Glänzen, Glätten, Polieren (auch als Hochglanzverdichten bezeichnet),Entzundern, Reinigen,Mattieren, Schleifen, Entfetten, Entölen

 

Quelle und mehr http://de.wikipedia.org/wiki  Gleitschleifen

gleitschelfen
oberflächenveredelung titan anodisieren